Die Protokolle der Regierungen der Habsburgermonarchie waren streng geheim. Seit 1967 werden sie für die Öffentlichkeit ediert. Seit 2018 erscheinen sie auch als digitale Edition. Hier finden Sie drei Serien der Ministerratsprotokolle:

  • ÖMR 1848–1867: TEI-XML-Daten aus 28 Bänden Protokollen des Kaisertums Österreich (Bandansicht)
  • CMR 1867–1918: Die Protokolle Cisleithaniens (Österreichs), als laufende TEI-Edition (verfügbar: Band I: 1867)
  • GMR 1867–1918: Inhaltsübersicht Protokolle des Gemeinsamen Ministerrats mit Verweisen auf PDF-Digitalisate)
Screenshot. CC-BY 4.0 Stephan Kurz

Benutzungshinweis

Kontextabhängige Meta-Informationen finden sich bei Klick auf , Zugriff auf die jeweiligen Rohdaten bietet der Button .

Weiter
Protokoll vom 31.5.1863. Foto: Klaus Koch

Zufälliges Protokoll

Ministerkonferenz, Wien, 2. Februar 1861 – Protokoll I

I. Besetzung des Bistums Trient Der Unterstaatssekretär des Kultusministeriums referierte seinen Vortrag wegen Ernennung des Bischofs von Verona Riccabona zum Fürstbischofe von Trient, wogegen nichts eingewendet wurde Am 3. 12. 1860 war Johann Nepomuk v. Tschiderer, seit 1834 Fürstbischof von Trient, im Ruf der Heiligkeit gestorben. Mit Ah. E. v. 5. 2. 1861 auf den Vortrag Helferts v. 29. 1. 1861 ...