MRP-1-2-04-0-18510502-P-0493.xml

|

Nr. 493 Ministerrat, Wien, 2. Mai 1851 - Retrodigitalisat (PDF)

  • RS.; P. Marherr; VS. Schwarzenberg; BdE. und anw. (Schwarzenberg 2. 5.), P. Krauß 5. 5., Bruck, Thinnfeld, Thun, Csorich, K. Krauß; abw. Bach (vidi 5. 5.), Stadion, Kulmer.

KZ. 1495

Protokoll der Sitzung des Ministerrates, gehalten zu Wien am 2. Mai 1851 unter dem Vorsitze des Ministerpräsidenten, Ministers des Äußern und des Hauses, FML. Fürsten v. Schwarzenberg.

I. Pensionsantrag für die Feldmarschalleutnantswitwe Freiin v. Wohlgemuth

Der Ministerpräsident brachte die ausgezeichneten Verdienste des verstorbenen FML. Freiherrn v. Wohlgemuth um den Staat mit dem Bemerken zur Sprache, daß es angemessen befunden werden dürfte, für dessen nachgelassene Witwe auf eine Ah. Gnadenbezeigung durch Verleihung einer Pension anzutragen.

Der Finanzminister übernahm es, die Einleitung zu dem formellen Antrage hierwegen vorzubereiten1.

II. Auszeichnung für Florian Philipp

Der Justizminister erhielt die Beistimmung des Ministerrates zu dem bei Sr. Majestät zu stellenden Einraten auf Verleihung des Ritterkreuzes des Leopold-Ordens an den verdienstvollen Senatspräsidenten des Wiener Landesgerichtes Florian Philipp aus Anlaß der Vollstreckung seines vierzigsten Dienstjahrs2.

Ah. E. Ich nehme den Inhalt dieses Protokolls zur Kenntnis. Franz Joseph. Wien, den 8. Mai 1851.