MRP-3-0-02-0-18700425-P-0363.xml

|

Nr. 363 Ministerrat, Wien, 25. April 1870 – Protokoll II - (PDF)

P. Weber; VS. Potocki; anw. Taaffe, Tschabuschnigg; außerdem anw. de Pretis (bei I–V), Moser (bei I–V), Glaser (bei VI–IX).

  • I. Entscheidung über die Riesengebirgs-Flügelbahn im administrativen Wege.
  • II. Entscheidung über den Ausgangspunkt Zellerndorf statt Znaim der Verbindung der österreichischen Nordwestbahn mit der Franz-Josef-Bahn im administrativen Wege.
  • III. Maßnahmen wegen Übernahme der Verwaltung der Staatsschuld vom diesseitigen Finanzministerium.
  • IV. Ernennung des Ministerialrates v. Salzmann zum Hofrat der Obersten Rechnungsbehörde.
  • V. Ernennung des Sektionsrates v. Schwabe zum Vizedirektor der Staatsschuldendirektion und Zuweisung des Ministerialsekretär v. Weihretter zu derselben.
  • VI. Ernennungen für die Landesschulbehörde in Oberösterreich.
  • VII. Vorschrift über die Kandidatenprüfung für das Lehramt der Handelswissenschaften.
  • VIII. Verfügungen wegen Einführung der polnischen Unterrichtssprache auf der Krakauer Universität und die sich daraus ergebenden Personalveränderungen.
  • IX. Nichtsanktionierung des Krainer Landesgesetzes über die Unterrichtssprache in Volksschulen und Lehrerbildungsanstalten.
  • X. Ah. Resolution über die Verleihung des Ordens der Eisernen Krone I. Klasse an den Freiherrn v. Rothschild.
  • XI. Ah. Entschließung über die Funktionsgebühren der Leiter des Finanz- und Handelsministeriums.
  • XII. Vorschlag für die Domprobststelle in Laibach.
  • XIII. Auszeichnungen aus Anlass der Donauregulierung.
KZ. 1295MRZ. 57 –

Protokoll nicht erhalten

Ah. E. Ich habe den Inhalt dieses Protokolls zur Kenntnis genommen. Wien, 5. Mai 1870. [Franz Joseph].