MRP-3-0-02-0-18680214-P-0018.xml

|

Nr. 18 Ministerrat, Wien, 14. Februar 1868 - (PDF)

P. Hueber; VS. Auersperg; anw. Taaffe, Plener, Hasner, Potocki, Giskra, Herbst, Brestel, Berger.

  • I. Notstand in Galizien.
  • II. Verfahren bei der Verhandlung über das Budget pro 1868.
  • III. Gesetzentwurf betreffend die Disziplinarbehandlung richterlicher Beamten und die unfreiwillige Versetzung derselben auf eine andere Stelle oder in den Ruhestand.
  • IV. Gesetzentwurf zur Regelung des Verfahrens bei den Eidesablegungen vor Gericht.
  • V. Publikation des Ausspruches der Ah. Anerkennung ohne ministerielle Kontrasignatur.
  • VI. Vertrauensadresse der Stadt Zwickau.
  • VII. Subventionierung der armen Bevölkerung im Erzgebirge behufs Errichtung von Schulen für Stickerei und Spitzenklöppelei.
  • VIII. Meinungsdifferenz zwischen dem Handelsminister und dem Finanzminister wegen Behandlung der Obertelegrafistenswitwe Aloisia Ems.
  • IX. Reorganisierung der Finanzlandesdirektionen in Böhmen und Tirol (Personalveränderung).
  • X. Systemisierung einer dritten Sektionschefstelle im Finanzministerium.
KZ. 584MRZ. 18 –

Protokoll nicht erhalten

Ah. E. Ich habe den Inhalt dieses Protokolls zur Kenntnis genommen. Ofen, 6. März 1868. [Franz Joseph].