MRP-1-3-03-0-18541216-P-0262.xml

|

Nr. 262 Ministerkonferenz, Wien, 16. Dezember 1854 - Retrodigitalisat (PDF)

  • RS.; P. Marherr; VS. Buol-Schauenstein; BdE. und anw. (Buol 16. 12.), Bach 9. 1., Thun, K. Krauß, Baumgartner.

KZ. 13[/1855]

Protokoll der zu Wien am 16. Dezember 1854 abgehaltenen Ministerkonferenz unter dem Vorsitze des Ministers des Äußern und des kaiserlichen Hauses Grafen v. Buol-Schauenstein.

I. Gnadengabe für Maria Patsch

Der Minister des Inneren referierte über die laut des Vortrags vom 11. d. M., KZ. 4601, MCZ. 3810, zwischen ihm und dem Finanzministerium obwaltende Differenz über das Gesuch der Tiroler Landesverteidigerswaise Maria Patsch um Erhöhung ihrer Gnadengabe von jährlich 40 auf 60 fr.

Der Finanzminister gab in Berücksichtigung der besonders angerühmten Dienste des Vaters dieser Waise dem Antrage auf Gewährung der Bitte zwar seine Zustimmung, jedoch mit der ausdrücklichen Verwahrung dagegen, daß der zufällige Umstand des Ablebens ihrer ebenfalls beteilt gewesenen Schwester ihr einen Anspruch auf einen Teil der von derselben genossenen Gnadengabe gewähre.

Die übrigen Votanten waren hiernach ebenfalls mit dem Antrage des Ministers des Inneren einverstanden.

II. Statutarische Verfassung der Wiener Universität (= Sammelprotokoll Nr. 263)

Fortsetzung der Beratung über die Grundzüge der statutarischen Verfassung der Wiener Universität1.

A[h]. E. Ich nehme den Inhalt dieses Protokolls zur Kenntnis. Franz Joseph. Wien, 10. Jänner 1855.