MRP-1-3-01-0-18520907-P-0044.xml

|

Nr. 44 Ministerkonferenz, Wien, 7. September 1852 - Retrodigitalisat (PDF)

  • RS.; P. Wacek; VS. Buol-Schauenstein; BdE. und anw. (Buol 8. 9.), Bach 14. 9., Baumgartner, Thun, Csorich, K. Krauß; abw. Thinnfeld, Stadion.

KZ. 3338 – (Prot. Nr. 41/1852)

Protokoll der am 7. September 1852 in Wien abgehaltenen Ministerkonferenz unter dem Vorsitze des Ministers der auswärtigen Angelegenheiten und des kaiserlichen Hauses Grafen v. Buol-Schauenstein.

I. Auszeichnung des Kondukteurs Emanuel Wolf

Der Minister der Finanzen und des Handels Ritter v. Baumgartner brachte folgende Begebenheit zum Vortrage: Vor nicht langer Zeit fuhr die Jüdin Anna Weiß mit ihrem Kinde auf der Gloggnitzer Eisenbahn nach Wien. In der vorletzten Station vor Wien angelangt, glaubte sie, bereits in Wien zu sein, und ist mit ihrem Kinde vom Wagen herabgestiegen. Den Irrtum bald wahrnehmend, wollte sie wieder einsteigen, als der Train sich eben weiter in Bewegung setzte. Die Querstange, welche den Wagen absperrt, war noch offen, die Frau verliert das Gleichgewicht und fällt mit ihrem Kinde zwischen zwei Wägen. Der Kondukteur Wolf springt, ohne sich im geringsten zu besinnen, ihr nach, hält mit einer Hand das Kind, mit der anderen Hand die Frau unter den Wägen auf der Fläche der Bahn nieder, es wird ihm mit Zerreißung seines Kleides von dem sogenannten Haarbeutel die Haut auf dem Rücken gestreift, der Frau die Hand zerquetscht, das Kind aber unversehrt erhalten. Der Umstand, daß diese Frau infolge der erlittenen Beschädigung später im Allgemeinen Krankenhause, wohin sie gebracht wurde, starb, benimmt nicht die Verdienstlichkeit der Tat des Kondukteurs Wolf.

Der vortragende Minister hält die entschlossene, gefahrvolle und aufopfernde Tat des genannten Kondukteurs nicht unwürdig, zur Ah. Kenntnis Sr. Majestät gebracht und ausgezeichnet zu werden und meint, daß für denselben das silberne Verdienstkreuz von der Ah. Gnade Sr. Majestät zu erbitten wäre. Die Ministerkonferenz ist diesem Antrage einstimmig beigetreten1.

II. Börsenordnung (= Sammelprotokoll Nr. 78)

Hierauf wurde die Beratung über den Entwurf der neuen Börsen- und Sensalenordnung fortgesetzt, worüber ein eigenes Protokoll aufgenommen wird2

Ah. E. Ich habe den Inhalt dieses Protokolls zur Kenntnis genommen. Franz Joseph. Ofen, am 16. September 1852.