MRP-3-0-03-1-18720114-P-0024.xml

|

Nr. 24 Ministerrat, Wien, 14. Jänner 1872 – Protokoll I

RS. und bA.; P. Weber; VS. Auersperg; BdE. und anw. (Auersperg 14.1.); Lasser 22.1., Banhans 16. 1., Stremayr, Glaser 19. 1., Unger 18. 1., Chlumecký 26. 1.; abw. Holzgethan.

KZ. 90MRZ. 9 –

Protokoll I des zu Wien am 14. Jänner 1872 abgehaltenen Ministerrates unter dem Vorsitz Sr. Durchlaucht des Herrn Ministerpräsidenten Fürsten Auersperg.

I. Au. Vorschlag wegen Ernennung des Statthalters Freiherrn Dr. Pretis zum Finanzminister

[I.] ℹ️ Der Ministerpräsident macht unter Bezugnahme auf seinen Vortrag vom [] l. M. die Mitteilung, dass Baron De Pretis das ihm über Ah. Ermächtigung angebotene Finanzportefeuille angenommen, daran aber die Bitte um die Erwirkung der Ah. Zusicherung geknüpft hat, dass ihm für den Falle des Rücktritts entweder eine Wiederanstellung zuteil, oder die volle Ministerpension bewillig wird.

Der Ministerpräsident glaubt mit Rücksicht darauf, dass Baron De Pretis einen gesicherten, von den politischen Fluktuationen weniger abhängigen Posten verlässt, dass er kein Vermögen besitzt, und für eine Familie zu sorgen hat, dieser Bitte das Wort führen zu sollen. Der Minister des Innern spricht sich gleichfalls unterstützend aus, beantragt jedoch, damit nicht der Auslegung Raum gegeben werden könne, dass die Wiederanstellung oder der Anspruch auf die volle Ministerpension der Wahl des Baron De Pretis überlassen bleibt, die Formu[lierung des] au. Antrags dahin, Se. Majestät geruhe dem Baron De Pretis für den Fall des Rücktrittes die Wiederanstellung [ei]ner seinem bisherigen [] [aufzugebenden] Posten []arierenden Dienststelle, [so]lange dies nicht der [Fall] wäre, die Gewährung des [Minister]gehaltes als zeitlichen [Ruhe]gehalts Ag. [zuzu]sichern.

Die Konferenz erklärt sich [damit] einhellig einverstanden, und ermächtigt den Ministerpräsidenten zur Erstattung des bezüglichen au. Vortrags.1

Ah. E. Ich habe den Inhalt dieses Protokolls zur Kenntnis genommen. Wien, 24. Jänner 1872. Franz Joseph.