MRP-3-0-02-0-18700923-P-0444.xml

|

Nr. 444 Ministerrat, Wien, 23. September 1870 - (PDF)

P. Weber; VS. Potocki; anw. Taaffe, Tschabuschnigg, Holzgethan, Petrinò, Stremayr.

  • I. Beratung über die bei der nächsten Sitzung des Abgeordnetenhauses am 26. September 1870 zu beobachtende Haltung.
  • II. Deputation aus der Bukowina in Angelegenheit des Religionsfonds.
  • III. Wünsche der Südtiroler wegen Herstellung eines Vorarlberg analogen Verhältnisses.
  • IV. Petition des katholischen Vereines in Salzburg um Schutz des Heiligen Vaters.
  • V. Pensionsbehandlung der Statthalter Freiherr v. Lasser und Poche und des Landespräsidenten Freiherr v. Pillersdorff.
  • VI. Gesetzentwürfe des steiermärkischen Landtages a) wegen Einhebung eines Zinskreuzers in Marburg; b) Erhöhung von Umlagen für 2 Bezirksvertretungen.
  • VII. Beschluss des Tiroler Landtages wegen Verkauf einer zum Landhaus gehörigen Gartenmauer.
  • VIII. Gesetzentwurf des Bukowinaer Landtages, Prämien für Einbringung von Raubtieren betreffend.
  • IX. Verleihung der Eisernen Krone III. Klasse an den Direktor der Anglo-Bank, Adolph Seidler.
  • X. Verleihung der Eisernen Krone III. Klasse an den Regierungsrat Professor Aschbach.
  • XI. Ernennung des Ministerialrates Freiherr v. Häufler zum Präsidenten der statistischen Zentralkommission mit Titel und Rang eines Sektionschefs und Erhebung des Ministerialrates Ritter v. Glanz in den Freiherrnstand.
  • XII. Reorganisierung des Wiener Polytechnikums.
  • XIII. Vorlage der kaiserlichen Verordnungen über die Devisen der Bank und über die Einziehung der Münzscheine und Silbersechser zur verfassungsmäßigen Behandlung.
KZ. 3532MRZ. 138 –

Protokoll nicht erhalten

Ah. E. Ich habe den Inhalt dieses Protokolls zur Kenntnis genommen. Wien, 9. Oktober 1870. [Franz Joseph].