MRP-1-3-02-0-18530813-P-0150d.xml

|

Nr. 150d Ah. Handschreiben an Minister Bach über die Milderung des Belagerungs­zustandes im lombardisch-venezianischen Königreich, Schönbrunn, 13. August 1853 (Beilage zu: MRP-1-3-02-0-18530812-P-0150.xml) - Retrodigitalisat (PDF)

  • Abschrift, liegt dem Originalprotokoll bei; außerdem als Beilage dem Ah. Handschreiben an Buol, HHSTA., Kab. Kanzlei, MCZ. 2747/1853 , und dem Vortrag Bachs v. 11.8. 1853, ebd., MCZ. 3026/1853 , angeschlossen.

[Tagesordnungspunkte]

Lieber Minister Bach!

Da es in meiner Absicht liegt, sobald es die Verhältnisse gestatten, den in Meinem lombardisch-venezianischen Königreiche bestehenden Belagerungsstand aufzulassen, und Ich will, daß der Übergang hierzu in regelmäßig fortschreitender Weise angebahnt werde, so finde Ich Mich schon dermalen bewogen, die Handhabung des Belagerungsstandes daselbst in angemessene Schranken zurückzuführen und zu dem Ende die in der Beilage ersichtlichen Bestimmungen zu erlassen. Ich beauftrage Sie mit der Ausführung dieser Meiner Anordnungen gemeinschaftlich mit dem Feldmarschalle Grafen Radetzky, an den Ich unter einem das abschriftlich mitfolgende Handschreiben erlasse, und weise Sie an, dabei das geeignete Einvernehmen mit Meinem Minister der Justiz, Meinem Armeeoberkommando und der Obersten Polizeibehörde zu pflegen, denen ich gleichfalls eine Abschrift dieses Erlasses mitteile. Sie haben hiernach sogleich die erforderlichen Einleitungen zu treffen und Mir mit aller Beschleunigung über das Resultat des Vollzuges Meiner Aufträge zu berichten.

Schönbrunn, am 13. August 1853. Franz Joseph m. p.